Direkt zum Inhalt wechseln

Top-Wanderungen in Sloweniens Julischen Alpen

Die Wandermöglichkeiten in Slowenien und die damit verbundenen Aussichten sind surreal. Es gibt zahlreiche noch nicht entdeckte Wandermöglichkeiten für alle Generationen und alle Gruppen.
Schnelle Links
Blog veröffentlicht : 22. April 2020
Bearbeitet am: Januar 5, 2023

 

Die Julischen Alpen sind das alpine Juwel Sloweniens. Geschützt durch Triglav-NationalparkDiese Gebirgsregion ist einfach herrlich. Die Vielfalt der Landschaften, die atemberaubenden Aussichten und die unberührte Natur lassen sich nicht in Worten beschreiben. Man muss sie einfach erleben. Und das geht am besten bei einer Wanderung auf den Pfaden der Region.

Von kurzen, leichten Spaziergängen bis hin zu anspruchsvollen Tageswanderungen - ein Ausflug in die Julischen Alpen ist ein unvergessliches Abenteuer. Dichte Wälder, Gletscherseen, atemberaubende Wasserfälle, gigantische Felswände warten auf Sie. Ebenso wie zahlreiche Berghütten wo Sie sich ausruhen und fantastische lokale Gerichte probieren können. Worauf warten Sie noch? Die Berge rufen!

Slemenova Špica - weniger Aufwand, atemberaubende Aussicht  

Wir fangen mit einer der beliebtesten Wanderungen in den slowenischen Alpen an. Die Slemenova špica, auch Sleme genannt, bietet einen unvergleichlichen Blick auf die Julischen Alpen. Der Weg beginnt in der Nähe von Vršič, dem berühmten slowenischen Bergpass, der sich auch hervorragend für einen Abstecher eignet. Das Tolle an dieser Wanderung ist, dass sie praktisch jeder machen kann.

Der Weg schlängelt sich von einem Gipfel zum nächsten, vorbei an Lärchen, die im Herbst besonders schön sind. In der Nähe des Gipfels gibt es eine kleine Wiese (der eigentliche Ort heißt Sleme), auf der man anhalten und ein Picknick machen kann. Auf dem Gipfel angekommen, ist die Aussicht auf die umliegenden Alpen, die sich bis nach Italien und Österreich erstrecken, überwältigend.

Soča Trail - landschaftlich reizvoll und lehrreich

Von einer kurzen Wanderung zu einer "etwas" längeren. Diese führt Sie nicht auf einen Berg, sondern auf die Soča-Pfad ist unbestreitbar einer der landschaftlich reizvollsten Spaziergänge im Triglav-Nationalpark. Der 25 km lange Weg führt von der Quelle des Flusses Soča nach Bovec (oder umgekehrt) und gilt als mittelschwere Wanderung. Er ist Teil des Alpe Adria Trails, einer fantastischen Drei-Länder-Wanderung (Österreich, Slowenien, Italien).

Für den Soča-Pfad brauchen Sie etwa 7-8 Stunden, aber wir haben Sie gewarnt: Die Zeit vergeht schnell, wenn Sie damit beschäftigt sind, alles zu fotografieren. Abgesehen von den verschiedenen Schluchten sind die Hauptattraktionen des Weges die Stege über den smaragdgrünen Fluss Soča.

Informationstafeln säumen den Weg, so dass Sie auch viel über die verschiedenen natürlichen und kulturellen Gegebenheiten des Ortes, den Sie erkunden, erfahren können.  

Gruppen-Kajakfahrt auf dem Soča-Bach
Kajak Soča

Bohinjer Almenweg - eine alpine Rundwanderung

Für diese lange, aber durchaus angenehme 18-km-Wanderung benötigen Sie 5-7 Stunden, je nach Kondition und Anzahl der Pausen. Sie führt durch Wälder und Wiesen, hinauf zu zahlreichen Erhebungen mit unglaublich schönen Weiden und Panoramablicken auf die Alpen. Zahlreiche Hütten laden zur Einkehr ein, und in den traditionellen Sennereien können Sie leckere hausgemachte Milchprodukte probieren.

Wenn Sie keine Lust auf die lange Rundreise haben, können Sie auch eine der vielen anderen Wanderungen in der Nähe wählen Bohinjer See. Für manche reicht ein Spaziergang um den See selbst. Oder Sie können sich auf die 4 km lange Wanderung hinauf zum berühmten Wasserfall Savica.

Debela peč - epischer Rundblick

Der vom Pokljuka-Plateau aus in ca. 2 Stunden erreichbare Weg hinauf zum Debela peč ist abwechslungsreich und wunderschön. Der mäßig anspruchsvolle Aufstieg führt an steilen Wänden auf der Nordseite und grasbewachsenen Hängen auf der Südseite vorbei. Das Besondere am Debal peč ist der unglaubliche Panoramablick auf den Triglav, das Krma-Tal und eine Reihe anderer Gebirgsgruppen im Hintergrund, an die sich die dunklen Wälder der Pokljuka anschließen. In der Ferne, jenseits des Sava-Tals, kann man sogar einen Blick auf die anderen slowenischen Alpen werfen, die Kamniker Alpen und die Karawanken.  

Im Winter ist der Debela peč auch ein beliebtes Ziel für Skitourengeher, denn von Pokljuka aus führen rund 800 m Skipisten hinunter. Im Sommer lockt seine Nordwand abenteuerlustige Kletterer an.

Tal der Sieben Seen - 2 Tage, 7 Seen, unendliche Freude

Die Triglav Sieben-Seen-Land sind die Crème de la Crème der Julischen Alpen. Wenn Sie ein paar Tage Zeit haben, werden Sie die Wanderung Ihres Lebens erleben. Zu Ihrer Beruhigung sei gesagt, dass das einzige sehr steile Stück gleich zu Beginn zu bewältigen ist. Danach geht es auf den nächsten 26 Kilometern relativ sanft bergauf. Malerische Almen, schroffe Grate, außergewöhnliche Landschaften, atemberaubende Aussichten, hübsche Berghütten und... Sie haben es erraten, Seen. Glänzende, funkelnde, sehr kühle Seen. Nehmen Sie die ganze Familie mit. Das Sieben-Seen-Tal ist vollgepackt mit einer unglaublichen Vielfalt an Flora, Fauna, Fossilien und Instagram-Fotos. Treten Sie ein und staunen Sie!  

Genießen Sie die atemberaubende Aussicht auf die Triglav-Seen
Triglav-Seen

Der Berg Krn - ein Wanderweg mit historischem Bezug

Wie bei vielen Gipfeln in den slowenischen Julischen Alpen gibt es mehr als eine Route, die auf den Krn führt. Der technisch anspruchsvolle Silvo-Koren-Weg ist ein Klettersteig, der nur von körperlich fitten Personen begangen werden sollte. Die weniger steile südliche Drežnica-Route ist länger, aber lohnenswerter. Auf der 10-stündigen Wanderung kommen Sie an Tälern mit glitzernden Seen und an Waldgebieten mit sanften Wiesen vorbei. Bei klarem Wetter bietet der Gipfel des Krn einen Blick auf die Adria, alle hohen Gipfel der Julischen Alpen und eine malerische Aussicht auf die benachbarten grünen Täler und den türkisfarbenen Fluss Soča.

Ein weiterer Vorteil des Krn-Bergwanderwegs ist, dass er Sie in die Geschichte Sloweniens einführt. Während des Ersten Weltkriegs war der Krn ein blutiger Kriegsschauplatz. Entlang des Weges sind Unmengen von Artefakten wie Stacheldrahtstücke oder Granaten zu sehen. Sowohl die Österreicher als auch die Italiener gruben Tunnel unterhalb des Gipfels, um die gegnerische Seite zu erreichen und sich gegenseitig mit Dynamit in die Luft zu sprengen. Noch heute kann man auf dem Gipfelplateau Spuren davon sehen.

Kredarica und die höchste Berghütte Sloweniens

Die 16 km lange Wanderung nach Kredarica ist nicht sehr anspruchsvoll, weshalb sie in den Sommermonaten sehr beliebt ist. In etwa 9 Stunden erreichen Sie die höchste Berghütte Sloweniens, von der aus Sie fast die Spitze des Triglav sehen können.

Sie beginnen im grünen Tal und steigen weit über die Baumgrenze hinaus auf. Die Wanderung führt über abgelegene Ebenen, weite Wiesen, steile Bergrücken und starke Steigungen. Die harte Arbeit wird durch die Aussicht und den wachsenden Wunsch belohnt, das Symbol Sloweniens selbst in Angriff zu nehmen. Berg Triglav.  

Vodnikov dom, eine unserer Stationen auf der Hüttenwanderung
Hütte am Triglav - Vodnikov dom

Mangart und der Bergpass, der Sie dorthin bringt

Von der höchsten Hütte zur höchsten Bergstraße. Der Mangart, der vierthöchste Berg Sloweniens, beherrscht den westlichen Teil des Landes und liegt direkt an der Grenze zu Italien. Ein gewaltiges Felsmassiv trennt die beiden Julischen Alpen.     

Die Fahrt hinauf zum Mangart ist ein echtes Abenteuer. Die Straße ist ziemlich schmal und man muss wirklich auf Radfahrer achten. Für die Fahrt brauchen Sie etwa eine Stunde. Die 4 km lange Wanderung selbst dauert 2 bis 4 Stunden und kann an einigen Stellen, die mit Pflöcken und Seilen gesichert sind, recht anspruchsvoll werden. 

Unnötig zu erwähnen, dass die Fahrt, die Wanderung und die damit verbundenen Aussichten surreal sind. Die Zeit, die Berge zu erobern, ist da!

Über den Autor
Enthusiast im Freien. Leidenschaftlich für Sport und Natur.

Andere Blogbeiträge

Wasserabenteuer in Slowenien - Canyoning & Rafting

Canyoning und Rafting gehören zu den aufregendsten Dingen, die man in Slowenien tun kann. Die Teilnahme an diesen beiden Wassersportarten gibt Ihnen ein ...
5 Minuten lesen
Mehr lesen

10 Gründe, warum Andalusien ein großartiger Ort für Wander- und Radfahrurlaub in Spanien ist

Warum nach Andalusien reisen - ist es nur Sonne, Meer und Sangria? Sicherlich nicht - diese Region im Süden Spaniens bietet so viel mehr,...
10 Minuten lesen
Mehr lesen

Radfahren in Ljubljana

Fahrradabenteuer im malerischen Slowenien - in der Stadt, in den Sümpfen oder auf einer MTB-Strecke
4 Minuten lesen
Mehr lesen
Wir bieten eine große Auswahl der besten Aktivitäten in Slowenien, von Radfahren, Wandern, Winteraktivitäten, Klettern, Höhlenforschung, Canyoning, Rafting und anderen Outdoor-Aktivitäten.
© Copyright by Slowenien Aktivitäten
Portfoliounternehmen von Weltentdeckung.